Cisco VPN-Client unter Windows 8 installieren

Heute hatte ich den großen Spaß den Cisco VPN-Client unter Windows 8 zu installieren (ich hab das zwar schon mal auf meinem Arbeitsplatzrechner gemacht, hatte es aber leider nicht vernünftig dokumentiert, was ich mit diesem Blog-Eintrag nachhole). Das Problem ist, dass der Cisco Client unter Windows 8 (unter Windows 7 geht es) einfach nicht funktioniert bzw. mit der folgenden Fehlermeldung abbricht:

012114_2240_CiscoVPNCli1

Normalerweise würde man bei der Fehlermeldung meinen, dass da irgendwas IP-mäßiges nicht stimmt, das ist aber nicht der Fall. Für die Fehlermeldung gibt es zwei Gründe. Zum einen wird bei der Installation Schrott in die Registry geschrieben zum anderen kann der Cisco VPN Client (aus welchen Gründen auch immer) nicht auf die Zertifikate des lokalen Benutzers zugreifen.

Um das Registry-Problem zu lösen muss man einfach nur diesen Key ändern HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\CVirtA\DisplayName und alles was vor Cisco Systems steht löschen:

012114_2240_CiscoVPNCli2

Das Problem mit den Zertifikaten bekommt man in den Griff indem man die Zertifikate die man für den Zugriff auf die VPN-Verbindung benötigt in den Zertifikatsspeicher des lokalen Rechners installiert und dann auch das Zertifikat der lokalen Rechners im Cisco Client nutzt (und nein, das Zertifikat direkt in den VPN-Client importieren geht auch nicht…). Hinter dem Zertifikat des lokalen Rechners im VPN-Client steht (Microsoft Machine).

012114_2240_CiscoVPNCli3

Hat man beide Schritte durchgeführt funktioniert auch die VPN-Einwahl mit dem Cisco VPN-Client unter Windows 8.

012114_2240_CiscoVPNCli4

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

%d bloggers like this: